Der LandLeben e.V. arbeitet eng mit dem landwirtschaftlichen Betrieb Hof Luna zusammen und unterstützt Maßnahmen im Bereich des Natur- und Landschaftsschutzes, wie z.B. Pflanzen und Pflegen der dreireihigen Hecken und alter Obstbaumsorten und organisiert Natur-Seminare für alle Altersgruppen.
Der Verein besitzt auch landwirtschaftliche Flächen, die Hof Luna für die Bewirtschaftung zur Verfügung gestellt werden.

Im Wohngebäude Hauptstraße Nr. 7 in Everode wohnen und arbeiten Landwirtschafts­praktikant*innen und die Studierenden der Integrierten Selbstversorgerwirtschaft mit Schwerpunkt Permakultur, Waldorf-Schüler*innen im Praktikum sowie Freiwillige aus dem In- und Ausland (z.B. Wwoof: Worldwide working on Organic Farms).
Im Nebengebäude ist Platz für einen großen Seminarraum, eine Mitmachküche und den Hofladen. Hier finden die Vereinsversammlungen statt, die Lehrlingstreffen der freien Landwirtschaftsausbildung in Demeterbetrieben, die jährlichen Treffen der Züchter des Angler Rindes alter Zuchtrichtung, kulinarische Besonderheiten wie das monatliche Regional-Menü, die Seminare zur Permakultur, dem Backen mit Natursauerteig und vielen anderen Themen rund um Hof und Selbstversorgung.

Der Verein ist Hauptgesellschafter der 2012 gegründeten Mida Solena gGmbH. Diese Gesellschaft ist als Ergänzung für die größeren gemeinnützigen Projekte rund um die Demeter Landwirtschaft auf Hof Luna gegründet worden. Im Moment sind hier die Projekte „Aufbau einer Erhaltungszuchtherde für die Anglerrinder“ und die „Entwicklung des Lernortes mit Permakultur, Selbstversorgerwirtschaft und Seminaren“ die Hauptaufgaben.

LandLeben e.V.
Hauptstraße 7
31084 Freden, OT Everode
buero@landlebenev.de
www.landlebenev.de